Filz- oder Schamläuse

Filz- oder Schamläuse kommen vor allem in der Schambehaarung vor, seltener in den Achsel- und Barthaaren und ganz selten in den Kopfhaaren, Augenbrauen oder Augenwimpern. Die Filzlaus ist etwas kleiner als die Kopflaus (etwa 1 bis 1,5 Millimeter lang) und hat einen grauen Körper. Die Übertragung von Filzläusen erfolgt durch sexuellen Kontakt oder auch durch Kleidungsstücke, Bett- und Handtücher. Neben einer medikamentösen Behandlung eines Filzlausbefalls empfiehlt es sich, die Scham- und Achselbehaarung, aber auch das Barthaar wegzurasieren. Außerdem sollte die Kleidung gewaschen und heiß getrocknet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok