Brustvergrösserung

Das Ziel einer Brusvergösserung ist eine natürlich wirkende Brust, deren Grösse Ihren Körperproportionen entspricht. In der Regel behandeln wir im Hautzentrum Zürich Frauen, welche eine A- oder B-Körbchengrösse besitzen und diese gerne auf eine grosses B oder ein C vergrössern lassen wollen.

 

Beratungsgespräch

Im Beratungsgespräch geht es um allfällige vergangene und geplante Schwangerschaften, Ihre gynäkologische Vorgeschichte und alle relevanten Vorerkrankungen. Bei der Untersuchung der Brüste werden die Symmetrie, die Form und Position evaluiert. Ferner werden verschiedene Abmessungen der Brüste und Warzenhöfe gemacht, um die für Ihre Brustform bestmögliche Prothese zu bestimmen. Je nach Brustform und -grösse kann es besser sein, die Prothese vor oder hinter dem Brustmuskel einzusetzen. Sie werden über die Vor- und Nachteile des Eingriffs aufgeklärt, erhalten eine Fachmeinung und entscheiden dann über eine allfällige Operation. Die Hautnarbe wird schliesslich in der unteren Brustfalte versteckt sein oder direkt um den Warzenhof herum liegen, sodass sie kaum sichtbar ist.

Es gibt zwei Typen von Prothesenformen. die "runden" Prothesen und die "anatomischen" Prothesen.  Während des Gesprächs erhalten Sie die Gelgenheit, verschiedene Prothesen anzuschauen, anzufassen und unter Ihrem BH auszuprobieren. Für welche Sie sich entscheiden, ist abhängig von Ihrer Brustform und Ihrem individuellen Wunsch. Aus Sicherheitsgründen verwenden wir ausschliesslich Prothesen, die von der sehr strengen amerikanischen FDA (Food and Drug Administration) zugelassen sind.

Gerne können Sie Fotos von durchgeführten Brustvergrösserungen ansehen: vor der Operation, 1 Woche nach der Operation und 3 Monate nach der Operation.

 

Operation

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Meist wird ein Schnitt in der Unterbrustfalte oder in der Brustwarze gemacht. Das Implantat wird entweder über oder unter dem Brustmuskel platziert. Grössten Wert legen wir auf die exakte Schnittführung und Nahttechnik sowie auf möglichst unauffällige Narben.

 

Nachbehandlung

Nach der Operation sollten Sie während 6 Wochen einen eng anliegenden Sport-BH (ohne Metallbügel) tragen. Die Fäden sind resorbierbar. Nach spätestens 2 bis 3 Wochen sind Sie arbeitsfähig. Gewisse Sportarten können Sie bereits 4 Wochen nach der Operation wieder ausüben, wobei der Sport-BH weiter getragen werden muss. Wenn die Narbe gut geheilt ist (nach ca. 2 Wochen), empfehlen wir Ihnen, diese täglich zu massieren und spezielle Silikonverbände anzulegen.

 

Preis

10'000 Franken

 

Terminvereinbarung

Dr. med. Favre, Facharzt FMH für Plastische Chirurgie, Hautzentrum Zürich

044 318 88 76

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok