Bustverkleinerung / Bruststraffung

Die Verkleinerung und Straffung grosser, hängender Brüste bewirkt oft eine deutliche Verbesserung von körperlichen Beschwerden wie Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen und wird auch aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt.

 

Operation

Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Zuerst wird die Brustwarze so umschnitten, dass die überschüssige Haut entfernt werden kann. Anschliessend wird im unteren Teil der Brust Brustdrüsengewebe entfernt. Danach wird die neue Brust geformt, wobei gegebenenfalls die Brustwarze verkleinert und angehoben wird. Meist resultiert eine Narbe um den Warzenvorhof herum und eine kleine, senkrechte Narbe unterhalb des Warzenvorhofs bis in die Unterbrustfalte.

 

Nachbehandlung

Während 6 Wochen nach dem Eingriff sollte ein Kompressions-BH getragen werden. Nach spätestens 2 bis 3 Wochen sind Sie voll arbeitsfähig.

 

Beratungsgespräch

In einem ausführlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie über den Operationsablauf, eventuelle Komplikationen, Risiken und Alternativen.

 

Terminvereinbarung

Dr. med. Yann Favre, Facharzt FMH für Plastische Chirurgie, Hautzenrtum Zürich

044 318 88 76

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok