Pulslicht-Behandlung (IPL)

Im Hautzentrum Zürich bieten wir Ihnen folgende Pulslicht-Behandlungen an:

  • Behandlung von Gesichtsrötungen (Rosacea)
  • Entfernung von Alters- und Pigmentflecken
  • Verjüngung der Haut

 

 

 

Methode
Bei der Anwendung von Pulslicht (IPL) wird Licht in unterschiedlicher Wellenlänge für unterschiedliche Hautprobleme genutzt. Während der Behandlung werden kurze Lichtimpulse eingesetzt. Das angrenzende Gewebe wird dabei nicht beschädigt. Wenn das Licht auf die Haut trifft, ist lediglich ein leichtes Zwicken zu spüren. An empfindlichen Stellen kann vorgängig eine Anästhesie-Creme aufgetragen werden. Die Augen werden mit einer Schutzbrille geschützt. Die neue Pulslicht-Technologie MaxG unterscheidet sich von den herkömmmlichen Pulslicht-Behandlungen dadurch, dass sie drei verschiedene neueste Technologien vereint. Dies erlaubt die Nutzung grösserer Mengen an Lichtenergie, eine homogenere Erwärmung (auch grösserer und tieferer Gefässe) bei maximaler Hautschonung.

Für die Behandlung von Gesichtsrötungen und Flecken sind nur 1 oder 2 Sitzungen nötig. Wenn das Behandlungsziel darin besteht, die Struktur der Haut zu verbessern und Fältchen zu glätten, kann die Behandlung auf 4 - 6 Sitzungen im Abstand von 14 Tagen ausgedehnt werden. Jede Sitzung dauert ca. 30 Minuten.

 

Ergebnis
Nach Abschluss der Behandlung wirkt die Haut strahlend und frisch, sichtbar verjüngt, straffer und glatter.

 

Vor / nach der Behandlung
Für eine effektive Wirkung mit nachhaltigem Effekt darf die Haut möglichst 1 Monat vor und 6 Wochen nach der Behandlung nicht der Sonne ausgesetzt werden. Am besten ist es, während dieser Zeit eine Sonnencrème mit einem Schutzfaktor 50+ zu benutzen.